Reviews

Meine Freundin und ich waren beide absolute Quereinsteiger was Wassersport betrifft. Wir sind zwar beide sportlich, jedoch stand bis dato keiner von uns jemals auf einem Surfbrett. Nach einer kurzen Internetrecherche nahmen wir mit drei Kiteschulen in der Gegend Kontakt auf. Da die Surfschule "Abu Soma Riders" sofort und zudem persönlich auf unsere Anfrage antworteten (keine vorformulierte Standardmail mit Preisliste) und ihr Angebot zudem auch noch mit Abstand das günstigste war, buchten wir bereits von Zuhause aus unseren Kurs. Unser Hotel, das Caribbean Resort Soma Bay, lag einen etwa 20 minütigen Strandspaziergang von der Kitestation entfernt. Allerdings hat uns das Team ohne anzufragen angeboten, dass sie uns gerne morgens von unserem hoteleigenen Strandabteil mit einem kleinen Speedboot abholen könnten. Ein großartiger Service, den wir natürlich dankend annahmen. Hätten wir das gewollt, wären wir auch nach Kursende wieder zurück gebracht worden, jedoch haben meine Freundin und ich den abendlichen Strandspaziergang inklusive Sonennuntergang immer sehr genossen! Wir buchten den Anfängerkurs für bis zu vier Personen (etwas günstiger als Privatstunden) und vor Ort angekommen, waren wir erneut sehr positiv überrascht, als uns unser Surflehrer Roma mitteilte, dass wir die zwei einzigen Teilnehmer bei ihm seien. Um es auf den Punkt zu bringen, der gesamte Kurs bei Roma hätte nicht besser sein können! Er nahm sich super viel Zeit für jeden von uns und ging speziell auf unsere individuellen Bedürfnisse ein. Auch wenn man für eine Übung etwas länger brauchte, war er nie aus der Ruhe zu bringen, stets geduldig und immer für einen Spaß zu haben. Trotz der ab und zu sehr starken Winde fühlten wir uns beide zudem stets sicher und hatten nie Angst uns könnte etwas passieren. Toll fand ich vor allem, dass Roma uns immer nach unserem Befinden gefragt hat. So überließ er die Entscheidung ob wir Nachmittags weiter üben wollten oder erst am nächsten Morgen immer uns. Was dazu führte, dass wir unsere drei Tage Übungszeit einfach auf vier Tage verteilten. Das ganze ohne Preisaufschlag! Es wird hier tatsächlich die reine Übungszeit berechnet, nicht etwa pauschal die Tage oder nach Übungseinheiten. Das ist meiner Meinung nach äußerst transparent und super fair dem Kunden gegenüber. Die produktive Übungszeit hat dann auch dazu geführt, dass sowohl meine Freundin, als auch ich am Ende des Kurses einen selbstständigen Wasserstart hinbekomme haben. An alle die noch nicht das Vergnügen hatten - ein großartiges Gefühl! Um noch ein paar abschließende Worte über das Team zu verlieren, hier stimmt einfach alles! Jeder war stets super freundlich und zuvorkommend, sodass kein Wunsch offen blieb. Täglich gab es Kaffee und Tee und Mittags hat uns der Besitzer Abu sogar immer auf eine warme Mahlzeit eingeladen, die man gemeinsam mit dem ganzen Team zu sich nahm. Authentischer geht eigentlich gar nicht! Hier gabs im Vergleich zum Hotel eindlich mal echte ägyptische Küche ;-) Alles komplett kostenfrei! An einem Windstillen Tag fuhren wir mit einem Boot zu einem Riff wo wir eine Schnorcheleinheit einlegten und ein abendliches Volleyballspiel nach dem Kiten war auch wenn gewünscht immer möglich. Das alles machte den Kurs eigentlich viel eher zu einem Urlaub mit Freunden. Meine Freundin und ich sind nach dem Erlebnis beide vom Kiten extrem angefixt und wollten auf alle Fälle im Sommer weiter üben. Vielleicht ja dann im nächsten Winter auch wieder bei Abu Soma Riders, der ägyptische Sommer ist uns allerdings dann doch zu heiß ;-)

After deciding on a solo holiday I thought I would learn how to kitesurf. The team were welcoming and accommodating. Roma was my main IKO instructor. I give his enthusiasm and commitment to my learning 5 stars. The kite station became my base for the week and the guys my new friends in Egypt. The team speak English and German fluently. The location is perfect and encourage you to visit.


Ich war Ende Jänner mit meinem Sohn für 1 Woche in Abu Soma und habe mit Ihm einen Kurs besucht. Es wär genial. Mein Sohn war Anfänger und ich hatte schon etwas Erfahrung. Sie haben sich voll uns angenommen und individuell geschult..voll Super!! und familiär....wir kommen wieder. Auch das Hotel Amwaj Blue Beach Resort & Spa das sich gerade neben dem Kitecenter befindet war ganz nett und sehr günstig. Macht weiter so..das ganze Team von Ali und Roma...wir grüssen Euch. Bis Bald!!!!

Abu Soma Riders Team is the BEST! Thank you guys for 7 unforgettable days with you! I had so much fun and hope to see you again as soon as possible! ...absolutely lovely, young, energetic people who let you feel that they love kiteboarding and teaching it! the kitestation is cozy and offers a familiar environment (and lots of very good hibiscus tea <3 ) the spot is very nice with a big shallow area which is perfect for both advanced kiters and beginners! additionally utopia island which can be reach by kite or for beginners by zodiac with the team (3 km away from the kitestation) is a wonderful small sandy island to chill and practise kite and is absolutely worth to visit! continue like you are! :D


Ich habe im Februar 2016 die Kitestation Abu Soma Riders kennengelernt und war seitdem bis Mitte Januar 2017 jetzt schon 3-mal dort gewesen. Die Kitestation bietet eine sehr kompetente Kiteschule, ein sehr professionelles und sympathisches Team mit gut ausgebildeten Kitelehrern, und ausreichendes und gutes Kitematerial. Das gesamte Team achtet sehr auf Sicherheit, geht auf die Gäste ein und nimmt sich für jeden Gast individuell Zeit. Der Spot bietet alles was ein Kiterherz braucht, eine gute Lage, und viel Platz direkt neben dem Hotel Amwaj. Die Atmosphäre ist familiär und wer Lernerfolge möchte, ist hier genau richtig.

Sehr nette Kitestation, geführt von Ali und seiner tollen Crew. Fühlte mich sehr wohl, hatte viel Spass mit dem Team. Wenige Kilometer bis zur Insel Utopia, die Wasserfarben dort sind ein Traum. Platz am Wasser ohne Ende. Der Service ist der Hammer! Ich komme wieder! Danke an die Abu Soma Riders, see you...


Vielen Dank an das ASR Team, wir sehen uns wieder! Was gibt es schöneres als morgens im Februar aufzuwachen im Sonnenschein, es ist windstill und kuschlig warm im Amwaj... der Wind kommt meist von Norden und somit ist der innen Bereich vom Hotel ein guter Windschutz am Morgen. So nun wird es aber Zeit, der Zimmer Ausgang ist nördlich (von wo der Wind bläst). Wie jeden Morgen gibt mir die Tür mit sanftem Gegendruck Bescheid es sind 15 koten. Von meiner Zimmer Tür sehe ich wie das Abu Soma Riders Team ankommt und ihren Spot öffnet. Aber ich laufe erstmal die 3 Minuten zum Frühstück... Gesättigt geht's zum Zimmer nochmal Sonnencreme benutzen und mental auf den 3 Minuten weg zum Spot einrichten. Auf der Hälfte des Weges wird schon gerufen. Hey willst du aufs Wasser? Ich rufe: ja gleich hab gerade gefrühstückt. Ok kein Problem... Nachdem ich dann endlich die 3 Minuten weg hinter mir habe sehe ich schon wie einer mein Kite aus dem Storage holt und aufbaut. Schon wieder ein ruft... willst du wieder Zucker in dein Tee? Boh der Kaffee Geschmack vom Frühstück liegt noch im Mund... von vor 10 min, mein Kite ist Start bereit und frischer Tee vor der Nase. Traumhaft! 15 min später pellen ich mich in den Neo und kann sofort starten. Zur gleichen Zeit sind 2 Tschetschen schon auf dem Wasser. Der Chef der Kite schule, ein befreundeter Russe und ich ziehen die Kites hoch, einer vom Spot springt ins Schlauch Boot und wir fahren gemeinsam (5Kiter+Boot) zur Utopia Island. Eine kleine Insel kappe 2,9km östlich welche in ca. 7-9 min Fahrt zu erreichen ist. Sehr gut zu sehen im ABU Soma Riders Video. https://youtu.be/UCF2YsdVCsA Und so wie es im Video ausschaut so ist es dort auch wirklich, wunder schöner Spot. Leider sind am Spot direkt vor dem Hotel Amwaj ein paar Korallen, wo zur Mittagszeit (gute Zeit für das Mittagessen) Ebbe ca. 50-75Meter zu laufen sind bis man mit dem Board fahren kann. Ansonsten 3 Meter bis Wasserkante und nach 3-4 Tagen weiß man auch wo man geschützt einschlagen kann. Direkt vor Ort ist ein großes Steh revier und mit bissel upwind (oder laufen) gelangt man in ein großes stehrevier ohne korallen. Die Preise sind sehr günstig 80€ für Storage, was Tee, Kite auf und Abbau, rescue und einen perfekten Service beinhaltet. Man kann getrost sein Handy verlegen und nichts kommt weg. Besser wurden 80,-€ zum kiten noch nie angelegt!!! Persönlich habe ich mir noch die Board Miete gegönnt für 100€ eine Woche, so hatte ich keine Transport/Transfer Probleme. Das Material vor Ort ist Neuwertig und wird gepflegt. Das Hotel, ist ganz ok, wir hatten nichts zu beanstanden. Für den großen Sommer Familien Pool Urlaub ist das Hotel etwas klein. Es gibt auch eine Kinder Animation. Das Schöne am Spot ist, Familie kann 20Meter vom Spot am Hotel Strand geparkt werden und man sieht sich immer von weiten. Wobei das Team auch für Familie und Freunde entspannte Liegestühle parat hat Das Essen war für mich war auch ok es gibt 3 Themen Restaurants die auch je 1x kostenlos besucht werden können. Für mich als Wassersportler, kenne ich meist Zeltplätze oder Bus touren zum Spot somit war das Hotel für mich zweitrangig, hat aber damit meine Erwartungen voll erfüllt. Das Abu Soma Riders Team ist wirklich klasse, sehr nette Leute, zuvorkommend und extrem hilfsbereit. In der Zeit haben sie Board/Kite und Bar eines Gastes repariert oder auch eine völlig verknotete Bar sortiert während der Kiter in der Ecke lag und sich erholt hat. Wirklich alle haben einen herzlich aufgenommen, Super Team. Vielen Dank an das Team, bis zum nächsten Urlaub!

At the end of September (2016) I really enjoyed my stay at Soma Bay (group of Nils, Raphael, Denis, Tobias, Tom and Finn). I´m grateful and happy I had the opportunity to learn "my first steps" for kite-surfing at your spot: Abu Soma Riders. For this I really wanted to thank you again: esp. for all the patience while explaining me the technics and basics of kiting. Now I feel like I need to proceed with this wonderful sport.

Sebastian via email